Besitzerwerb
Besitzerwerb

Besitzerwerb

Möchtest Du Besitz erwerben
Muss zuvor meist jemand sterben

Weil, bevor es kommt was zu erwerben
Ist´s vorteilhaft, kann man beerben

Auch gibt´s Kredite bei der Bank
Doch die macht schnell den Beutel schlank

Mit riesigen Zinsen abzusaufen
Man könnte glatt das doppelte kaufen

Ist heute gar nicht so extrem vom Kurs
Schnell steuert man in den Konkurs

Zu Lebzeiten halten viele Verwandten fest am Geld
Als gäbe es nur diese auf der Welt

Nun, Unrecht haben Sie nicht
Da jeder ist irgendwo in der Pflicht

Wenn man noch eine Arbeit hat
Hat man trotzdem zu tun, dass man wird satt

Alles wird enger geschnürt und gespart
Mit Furcht und Frohsinn gleich gepaart

Entschließt man sich zum großen Schritt
Und alle jubeln fleißig mit

Auf der Größe eines Handtuchs lässt man sich nieder
Streckt nach dem Bau aus die müden Glieder

doch gleich von vorne kommt ein Krach
Kurz eingenickt wird man gleich wach

Der Rasen wird ganz kurz gemäht
Vom Nachbarn den man gleich erspäht

Von links kaum drei Meter weiter
Schaut man dir zu ganz froh und heiter

Wie du so liegst du fauler Hund
Steh´ auf sagen Sie, sonst liegst du dich wund

Um die nächste Ecke von deinem eigenen Heime
Auf der Terrasse, meist hat man so eine

Der nächste Nachbar in den Teller dir schaut
Und somit auch gleich den Appetit dir versaut

Rein in die Bude, die Fenster verrammelt
Hektisch die ganze Familie versammelt

Fragt man sich nun, ist das hier ne Niete
Weil was ist hier anders als in der Wohnung zur Miete?

Tom Luc 2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.