Der Achsel-Knödel
Der Achsel-Knödel

Der Achsel-Knödel

Es war einmal, ich hatte einen Witz gehört
Wäre es real, man wär doch verstört

Es ging um ein Wirtshaus mit deftiger Speise
Dort kochte „Sie“ auf ihre spezielle Weise

Man kam erst drauf, als ein gemütlicher Gast
Zu reklamieren hatte, ganz ohne Hast

Er fragte, wie kommt ein dunkles krauses Haar
In einem von meinem Kartoffelknödel-Paar?

„Ganz einfach spricht der Wirt sanft und warm
Unsere Köchin hat leider nur einen Arm

Und ohne Hilfe annehmen zu wollen
Tut sie die Knödel unter der Achsel rollen“

Es gibt jedoch Trost, bekommt der Gast gehaucht
In der Küche gibt’s nichts, wozu man die Schenkel braucht…

 Copyright Tom Luc März 2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.