Der innere Schrei (Tinnitus)
Der innere Schrei (Tinnitus)

Der innere Schrei (Tinnitus)

Das Getöse im Ohr, für nicht Betroffene kaum vorstellbar, welche, ja man kann schon sagen, Qualen, damit verbunden sein können. Es gibt viele Ursachen, manigfaltige Ausprägungen, aber wenig Hilfe:

Als Tinnitus oder Ohrensausen ist er vielen bekannt
Er macht keinen Halt nicht vor Menschen und Land

Der Mann im Ohr manchmal laut oder leise
Betönt auf unterschiedliche Weise

Mal brummt er, mal zischt er, mal hoch und mal tief
Als wenn permanent ein Tonband ablief

Doch leider, ausschalten lässt er sich schlecht
Gäb´s ein probates Mittel, das wäre grad recht

Doch des Öfteren ist es zum Haare raufen
Und es nutzt auch kein sinnloses sich besaufen

Er bleibt ganz hartnäckig in deinem Ohr
Manchmal kommst ganz benommen dir vor

Die Konzentration schwindet, war sie jemals schon da?
Dadurch passiert öfters dir ein Faux pas

Schnell wirst Du müde, der Kopf dir nur dröhnt
Wirst auch noch von unverständigen Menschen verhöhnt

Heutzutage tönt und lärmt es zunehmend im Ohr
es kommt immer mehr, auch bei jungen Menschen vor

Und wenn die „Innere Stimme“ mit mehr als 30 Dezibel
Dir sagt, es ist nichts in dir wirklich verry well

Wenn dir ununterbrochen 24 Stunden am Tage
Das Getöse im Kopf wird zur Plage

Überlegst Du schon, was man noch machen kann
Vielleicht erschlagen, den tönenden Mann

Im Ohr, oder den Hörnerv durchtrennen
Oder mit dem Kopf an die Wand mal rennen?

Keine Behandlung hat wirklich Linderung gebracht
Auch fehlende Kassenunterstützung hat dich mürbe gemacht

Kannst nicht arbeiten, nicht dich an Klängen erlaben
Möchtest einfach einmal nur (akustische) Ruhe haben!

Tom Luc 2011

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.