Müde
Müde

Müde

Ich bin müde nur, den ganzen Tag
Fast alles ist nur Müh und Plag

Schon aufsteh´n in der Morgenstund
Hat nur ´nen faden Geschmack im Mund

Muss ich hinaus in diese Welt,
Die mir so gar nicht mehr gefällt

Muss unentwegt nur Höchstleistung bringen
Doch hör ich schon bald die Englein singen

Wenn ich auf Touren kommen muss
Und es nicht geht – ist´s ein Verdruss

Man wird noch blöde angeraunt
Vielleicht als Sonderling bestaunt

Ein Typ der nur nichts schaffen will
Hält einfach nur die Finger still

Man sieht ihm äußerlich nichts an
So dass er doch nichts haben kann

Und wenn ich zum existieren etwas schaffen muss
Und es nicht geht – ist´s ein Verdruss

Gedanken kreisen durch den Kopf
Es ist ein ellenlanger Zopf

Ja die Spirale nimm kein Ende
Vielleicht ja doch, wenn ich´s beende

Nein, dafür ist es noch nicht so weit
Bin jederzeit zum Sprung bereit

Doch wenn ich diesen Sprung dann machen muss
Und es nicht geht – ist´s ein Verdruss

Das Leben zieht an dir vorbei
So manches ist dir einerlei

Schaust irgendwie dich durchzubringen
Und musst mit Stolpersteinen ringen

Dass diese dich nicht ganz und gar
Zu Falle bringe, das ist wahr

Denn Hilfe ist hier sehr gering
Wovon ein Liedel ich kann sing´

Doch wenn ich dann mal singen „muss“
Und es nicht geht – ist´s ein Verdruss

So gibt es kaum jemand, der zu dir hält
So ist es nun mal auf dieser Welt

Bist du nicht ganz und gar systemkonform
Dann ist im Leben drin – der Worm (Wurm)

Von Amtes wegen geholfen wird nie
Ab geht´s lieber in die Psychiatrie

Das ist der einzige Lösungsansatz
Es ist nicht wirklich ein wahrer Schatz

Selbst muß man sich weiter bewegen
Auch Freundschaften sollte man pflegen

Doch wenn ich eine Freundschaft pflegen MUSS
Und es nicht geht – ist´s ein Verdruss

Naja, ein paar echte Freunde und Helfer gibt es schon
Und ein paar Augenblicke, denen ich gerne beiwohn

Es ist ein riesen Glück, wenn der Partner zu dir hält
Weil man sonst sehr schnell in den Abgrund fällt

Doch muß er verstehen dein Problem
Dann kann man auch schwere Zeiten überstehn

Man findet irgendwann, wenn es ist an der Zeit
Den richtigen Draht und zur Heiterkeit

Und wenn ich auch einmal heiter sein muss
Und es nicht geht – ist´s auch kein Verdruss

Tomdi Luc – 2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.