Namensgebung:  Essig (Essich)
Namensgebung: Essig (Essich)

Namensgebung: Essig (Essich)

„Essich“ wird’s meist ausgesprochen
Das Saure, das möchte keiner missen
Verwendet wird es gern beim Kochen
Auch im Salat, das kann man wissen

Es trug sich zu vor langer Zeit
Zu machen Wein, es stand alles bereit

Den Saft man hatte gut vergoren
Vergessen ein Krug, man tat ihn missen
Und schon war der Essig geboren
Aber dies konnte noch niemand wissen

Gefunden der Krug mit seltsamen Inhalt
Erweckte die Neugier des Winzers bald

Neugierig dippte er mit Brot hinein
So schlimm wird es bestimmt nicht sein

Er fragte sich dann:“ Ess ich – oder nicht“
Er tat’s und verzog entzückt das Gesicht

In aller Munde und weltweit bekannt
Wissen Sie jetzt, wie das Wort ESSIG entstand

 Copyright Tom Luc Juni 2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.