Ode an die Fülle
Ode an die Fülle

Ode an die Fülle

Was einem so durch die Hirnwindungen schießt, ist schon interessant:

Ode an die Fülle

Seine Frau, die Adelgunde ist ne´Nette, ist ne´ Runde
Denn er liebt an Adelgunde jedes ihrer weichen Pfunde

Auch in der geselligen Runde
Macht sie gern mit, die Adelgunde

Hatte sie von Kaffeeklatsch die Kunde
Ist sie dabei, die Adelgunde

Manchmal ist er gern entschwunden
In die Falten seiner Runden

Alles bei ihr ist weich und rund
Sogar das Gemüt war kunterbunt

Leider war Sie nicht so gesund
Da musste ins „Eckige“ jedes Pfund

Und droben im Himmel schallt´s aus jedem Munde
Herzlich willkommen, wir lieben auch Runde
Liebe Adelgunde

Tom Luc Copyright 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.