Seelenmord
Seelenmord

Seelenmord

oder Seelen(selbst)mord

Über die Seele, sein Innerstes, macht man sich meist wenig Gedanken. Wir lassen uns durch Erwartungen des Außens meist stark beeinflussen und versuchen diese zu erfüllen, auch wenn es gegen unser Innerstes geht. Die Stärke zu haben, eigene Überzeugungen zu leben kann man lernen. Es muss meines Erachtens jedoch unterschieden werden, zwischen purem Egoismus und allgemein Dienlichem. Schließlich leben wir auf diesem Planeten zusammen, und so gehört ein Quentchen Rücksicht und Respekt dem anderen gegenüber zwingend dazu:

Mit Freunden in geselliger Rund`
Tut sich so manche Weisheit kund

Der Diskussionen gibt es vielerlei
Manch spannend Thema kommt herbei

Da ging es mal ums Seelenleben
Die Runde fing gleich an zu beben

Denn mit oder ohne Religion
Haben die meisten ihre eigenen Definition

Die Sele ist das, was uns lebendig macht
Nicht nur eine geheim-unbekannte Kraft

Es ist unsere Persönlichkeit, unser Blut
Das Innerste, Individuelle und Gedankengut

Doch handeln wir meist nicht danach
Für unsere Seele ist das eine Schmach

Nimmt Ratio nur ein die Oberhand
Zieht sich durch das Rote Band

Denn allen wollen wir recht es machen
Auch wenn die eignen Systeme zusammenkrachen

Kaum jemand denkt an sich und den Schaden
Vielmehr wird man sich noch mehr aufladen

Man ist ja Mensch und da fällt es mit Denken
Schon schwer, in die richtigen Bahnen zu lenken

Wer stellt schon Finanzielles und Sicherheit hint’ an
Nein, Ratio hat uns alle fest in seinem Bann

Wie kommt man heraus, aus dem Hamsterrad
Es geht nur, wenn man etwas zu ändern vermag

Das eigene Bedürfnis mutig eruieren
Sich nicht über andere zu echauffieren

Ist schon eine Aufgabe, mit hohem Wert
Und was einem danach widerfährt

Trägt bei zu seiner Seele Heil
Im Kleinen und im Großen, weil

Man Spaß und Freude doch erfährt
Und dich so ganz von innen nährt

Bleib treu der Menschlichkeit und Ruhe
Hör endlich auf mit dem künstlichen Getue

Lerne zu sein, wer und was du bist
Und hoffe darauf, dass du nie vergisst

Dich selbst zu lieben, erst dann die andern
Dass Moral und Ethik tust nicht unterwandern

So wird dir im Leben immer zuteil
Was du brauchst, nicht nur für dein Seelenheil

Nur, muss man lernen, tun aus dem Bauch heraus
Dann ist es mit der Ratio-Oberhand aus

Nimm den verstand erst dazu zum Schluss
Zuvor noch von der Muse einen Kuss

Den richtigen Kurs wird dein Leben so bekommen
Probier es mal aus, ganz unvoreingenommen

Denn, wenn man nicht wirklich zu sich steht
Man jedes mal ein Stückchen Seelenmord begeht

 Tom Luc 2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.