Sterile Wege
Sterile Wege

Sterile Wege

Sterile Wege – ein Gedicht von Tom Luc nach wahren Begebenheiten:

Ich weiß nicht, was diesen Menschen bewegt
Der im Wald den Fußweg fegt

Im Herbst das Laub, im Winter den Schnee
Wenn ich so etwas sehe, tut´s mir fast schon weh

Was treibt ihn im Walde zu kehren so viel
Was bewegt diesen Wegefreund, was ist sein Ziel?

Findet er seinen Weg nicht mehr nach Hause
Oder macht er damit von großem Stress eine Pause?

Möchte er hinterlassen zuerst seine Spur
Oder ist es vielleicht Reinlichkeitswahn nur?

Vielleicht möchte er sich nicht die Schuhe beschmutzen
Doch wenn matschig es ist, tut es wenig ihm nutzen

Es sieht nicht sehr schön aus, im Laub die sterile Schneise
Er hat wohl einen Grund, löst es auf seine Weise

Tom Luc 11.11.12

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.