Summ, summ, brumm
Summ, summ, brumm

Summ, summ, brumm

Summ, summ, brumm

Ein Sommersonntag, du kommst zur Ruh
Liegst entspannt im Gras, schaust den Wolken zu

Runterkommen, das war dein Plan
Doch zu geht es, wie auf der Autobahn

Von links zischt schnell die Wespe vorbei
Der schwebenden Fliegen sind es gleich drei

Mit tiefem Gebrumm zieht die Hummel vorüber
Fliegt von einer Blüte zur andern hinüber

Noch tiefer im Ton, eines Helikopters gleich
Brummt ein dicker Käfer aus dem Pflanzenreich

Ganz leise, mit fast unhörbar Flapp-Flapp-Flapp
Hebt ein Schmetterling sanft vom Grasstängel ab

Leicht klappernd kommt dann noch die Libelle
Sie leuchtet und glitzert im Lichte ganz helle

Mit hohem Summen, sie ist ganz erpicht
Kommt eine Mücke und man hofft, dass sie nicht

Sticht und saugt von deinem Lebenssaft
Sonst wird sie von deiner Hand dahingerafft

So ist der sommerliche Insektenverkehr
Sie fliegen kreuz, sie fliegen quer

Und jeder auf den anderen schaut
Dass keiner einen Unfall baut

Der Eine fliegt, der Andere segelt
Selbstständig wird der Verkehr geregelt

Hoffentlich werden wir die Flieger weiter sehen
Und dass die Insektenvielfalt bleibt bestehen

Tom di Luc Copyright Juli 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.