Höhere Macht

Die Frage stellt sich, ob es eine Höhere Macht gibt,
gerade wenn man in einer Kriese steckt. Viele Menschen
suchen nach einer Lösung, nach Verstandenwerden…:

Wo bist du, wo steckst du?, ich bräuchte ein Wunder
Grad geht’s nicht so gut, habe Angst, ich geh unter

Tausend mal gehofft und um Hilfe gefleht
Hin und her überlegt, ob und wie es weitergeht

Nie hatte ich das Gefühl, ich würde gehört
Man erzählt viel von dir, aber ich bin verstört

Denn niemand kann mir deine Existenz belegen
Nur an dich glauben, das wäre der Segen

Nun habe ich geglaubt, du weist mir den Weg
Auch dafür habe ich bis heute keinen Beleg

Verschiedene Kulturen geben dir unterschiedliche Formen
Und die großen Vertreter versuchen dich einzunormen

Dein Bodenpersonal versucht deine Worte zu deuten
Doch jeder versucht die Glocken anders zu leuten

Wer hat die bestimmten Worte aus deinem Munde gehört?
Nachweislich niemand, und doch sind davon viele betört

Von dem, was man über dich reimt und dichtet
Was von wem und wie wird gedeutet und gewichtet

Wurden die Regeln von dir, oder dem Menschen erstellt
Oder wie wurde Homo Sapiens der Geist erhellt?

Ich glaube, ich kann nicht wirklich dran glauben
Solange Menschen vergewaltigen, töten und rauben

Solange es Leid und Gerechtigkeit gibt
Selbst Kummer und Sorgen sind nicht sehr beliebt

Wenn ich dich brauche, bist du nicht da
Es gab auch keinen Moment, dass ich dich je sah

Manche Menschen geben ihre Verantwortung in deine Hände
Wundern sich, dass sich nicht einstellt die Wende

Sie lassen sich lenken durch anderer Geschick
Für Realität fehlt dir der klare und nüchterne Blick

Nun glaube ein jeder an wen, wie und was er will
Solange er für sich und nicht fanatisch verfolgt sein Ziel

Und so gilt der Spruch, ich sag’s ohne Spott
Hilf dir selber, dann hilft dir Gott!

Tom di Luc Copyright 2017