Wunschhäusle mit Flair
zum Kauf gesucht

Kleines Haus auf großem Grund in ruhiger Lage,
oder geeignetes Grundstück.

Ist Ihnen wichtig, wer Ihr Häusle bekommt?
Uns ist wichtig, wer es verkauft.
Ob wir das Haus übernehmen können, wie es ist, oder ob wir es kernsanieren müssen, alles ist für uns denkbar.
Am liebsten wäre uns natürlich:
Anschauen – verlieben – kaufen – Duftmarke setzen – optimieren – einziehen – wohlfühlen.

Wir benötigen keinen materiellen Luxus, allerdings streben wir den Luxus eines akustisch und anderweitig ruhigen Wohnens & Lebens mit viel Natur vor Tür und Fenster an.

Vielleicht ist es die eierlegende Wollmilchsau, die wir im übertragenen Sinne suchen, aber sag niemals nie!

Die machbare Investition ist mit einer guten „2“ (hdtsd.) zu beziffern, kann bei einem optimalen Angebot auch bis zur „3“ geradeso umschlagen.
Mehr geht nicht…

Das Häusle

Das Haus selbst darf aus der Schachtel-Normbauweise herausfallen, also seinen eigenen Charme besitzen.
Ein fränkisches Häusle mit hellen Räumen spricht uns sehr an, jedoch sind wir einer gewissen Sonderbauweise auch nicht abgeneigt.

Im Erdgeschoss, das wir möglichst ebenerdig im Zugang wünschen, sollen Wohnzimmer, Schlafzimmer, Küche und Bad vereint sein. 100 und 120 m² sollte hierfür ausreichend und nicht viel größer sein.

Ein Obergeschoss kann, muss aber nicht sein, obwohl uns dieses Platz für ein Gästezimmer, Arbeitszimmer und Atelier bieten könnte.

Kellerraum – definitiv ja.
Unter dem Haus ein Trockenkeller, ggf. im Nebengebäude ein schöner Gewölbekeller wäre eine Zusatzoption.

Massivbauweise und eine Mauerstärke von >36 cm würde uns gefallen, Holzständer ist nicht so unser Ding.

Energetisch saniert, oder sanierungsbedürftig, das ist hier die Frage.
Nachhaltige Heizmöglichkeit, ggf. Photovoltaik und Solarthermie wären grandios.

Ökologisch gebaut? Dies bevorzugen wir, denn auf Wohnschadstoffe verzichten wir gerne.

Nebengebäude&Garten

Ein Garten ist Pflicht!
1.000 m² (+ X) müssen es sein, denn wir lieben Weite, Grünes und Blühendes vor unserer Haustüre, bzw. auf dem Grundstück.
Eine Streuobstwiese oder ein Feld mit mehreren Ar, welche/s direkt (!) an das Grundstück anschließt, ist bei einem kleinen Grundstück (bis 1.000 m²) eine erfreuliche Option.
Ein eingewachsenes Grundstück mit altem Baumbestand würde unser Herz erfreuen, auch ein kleiner Gartenteich.

Eine kleine, flache ehemalige Stallung für Werkstatt und Geräteraum fände unser Wohlgefallen.

Gibt es einen hauseigenen Brunnen, dann nehmen wir diesen gerne, denn es gibt außer Regenwasser nichts besseres für den Garten – oder?

Die Lage

Ruhe, kein menschengemachter Lärm, kein Feiergedöns und sonstige akustischen oder olfaktorischen Vergewaltigungen – ein Luxus in der heutigen Zeit. Aber vielleicht gibt es doch noch eine ruhige Ecke.
Auf keinen Fall Innerortslage, das ist klar. Ideal ist Randlage, ein Weiler, sogar von einer Alleinlage würden wir uns nicht abschrecken lassen.
Max. 35 km Entfernung von Würzburg wäre prima, bei Eignung können wir uns auch bis 50 km vorstellen.

Agrarwüsten nebenan behagen uns nicht, Waldnähe hingegen schon.
Genauso sind typische und moderne Neubausiedlungen mit Handtuchcharakter und Trampolinstationen keine Option.